Logo Information und Hilfe

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Zoonosen- Bornavirus, Borreliose, Herpesviren, Botulismus, CFS

Sie befinden sich auf der Startseite der veterinären Zoonosepage - den humanen Teil dieser Seiten finden Sie auf pfeilwww.shg-bergstrasse.de sowie www.bornavirusinfektion.de

Die am weitesten verbreiteten Krankheiten befallen Menschen und Tiere gleichermaßen, wir sprechen dann von Zoonosen.

Seit 2013 wissen wir aus vielen Erfahrungswerten, dass es einen bisher nicht beachteten äußerst wichtigen Beschleunigungsfaktor für den Ausbruch und das Nicht-in-den-Griff-bekommen von Erregern wie Borrelien, Bornaviren und Herpesviren gibt: Elektrosmog, Mobilfunk, geoaktive Reizzonen sind massive Therapieblockaden!
- Die gute Nachricht ist, es gibt effektive neue Schutzmaßnahmen dagegen - siehe www.esmog-geopathie.de

Inzwischen kristallisiert sich in den Erfahrungsberichten immer die Erkenntnis: Chronisch Kranke, egal ob Tier oder Mensch, sind in erster Linie umweltbelastet und vergiftet! Insbesondere stellen sich oftmals massive Schwermetallbelastungen aller Art, zu viele Impfungen, Medikamentenschäden und zu hohe Nervengiftschäden aus Wurmkuren als Mitverursacher heraus. Seit Anfang 2015 wissen wir durch eine Studie, dass ein großer Teil der Pferde mit Glyphosat vergiftet ist. der Alles muss man im Zusammenhang setzen mit den hier behandelten Erkrankungen. Dazu sind weitere wichtige Faktoren negativer Stress und Ernährungsfehler.

Auf dieser Page behandelte Zoonosen sind:

1. Das Bornavirus, ein Nervenerreger im Gehirn, Infektionserreger der sogenannten Borna'schen Krankheit (englisch: Borna disease; Borna disease virus = BDV)

Hierzu gibt es seit März 2016 die neue Page: http://www.bornavirusinfektion.de/bornavirus-tier/

2. Die Borreliose und ihre Mischfunktionen

Hier sind immer viele Erreger beteiligt, sodass wir es hier in der Regel mit einer Multi-Systemerkrankung zu tun haben. Ebenfalls zu bedenken ist, dass es zur Borreliose keiner Zecke bedarf, sondern dass über 50% der Betroffenen wahrscheinlich durch andere Insekten ( Pferdebremsen, Flöhe, Spinnen, Mücken, etc.) infiziert wurden. Die Pferde sind gleichermaßen betroffen wie der Mensch, ebenfalls Hunde und Wild.

3. Herpesviren befallen ebenfalls Menschen und Tiere, können hier aber unterschiedliche Stämme haben, agieren aber miteinander

Auf dieser Page werden die equinen Herpesviren EHV 1-5 behandelt. EHV 2 + 5 beim Pferd und EBV bei den Menschen gehören zusammen in die gleiche Gruppe apathogene Gammaherpesvirinae. Das EBV ist Ursache für eine Immunsuppression, das EHV2 steht ebenfalls dafür in Verdacht. Erfahrungsberichte von Betroffenen im Forum sprechen dafür, dass beide Herpesvarianten human und veterinär zusammen agieren.

4. Botulismus

der Vollständigkeit halber gehören diese Bakterien dazu, wenn es um nervenschädigende Krankheiten, Erreger und Symptome auch beim Tier geht. Verdorbene Heulage und schmutzige Wassertröge sind die Hauptgefahrenpunkte. Neuerdings rückt auch Glyphosat in den Focus.

5. Headshaking bei Pferden - hier trifft alles zusammen zu einem gefährlichen Mix, der das Giftfass im Organismus zum Überlaufen bringt und das Immunsystem kippen lässt.

Headshaking kann viele Ursachen haben, an sich ist es zuallererst mal eine Überreizung / Entzündung / Schädigung der Nerven, oft des Trigenimusnerves. Aufgrund der Erfahrungen in 2010 mit dem neuen bioenergetischen Verfahren Bioresonanz und neuerdings mit den Radionikverfahren zeigt sich, dass wir es hier mit den Nervenerregern zu tun haben sowie mit Schwermetallbelastungen, insbesondere Quecksilber und Aluminum (Impfungen) und Vergiftungen (Glyphosat)!

6. CFS - das Chronic Fatique Syndrom gibt es auch bei Tieren

CFS ist ein Überbegriff wie beispielsweise Rheuma, in 2015 gibt es neue Kriterien und einen neuen Namen = SEID. Es gibt daher sehr viele verschiedene Symptome, die nicht auf eine Wellenlänge zu bekommen sind. Siehe dazu http://www.bzk-online.de/informationen/mischinfektionen/cfs-me-seid/ - Pferde, Katzen und Hunde können diese Virenkombi auch bekommen!

 

Wichtig! Hier gibt es keine Behandlungsvorschläge und keine Vorschläge zur Medikation - dafür sind ausschließlich Ihre Tierärzte, Tierheilpraktiker oder andere Therapeuten zuständig!

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass weder die Betreiberin dieser Page noch andere Forumsteilnehmer Ihnen Behandlungsvorschläge machen können, da wir alle nur selbst Betroffene sind.

Über uns | Datenschutz | Impressum | © 2007 C. Schmedt