Logo Information und Hilfe

Zoonosen-Page Bornavirus, Borreliose, Herpesviren, Botulismus, CFS

Mikroben plus Umweltgifte, Schwermetalle, Toxine der Erreger und Parasiten verbunden mit Stress und Elektrosmog ergeben eine sehr gefährliche Mischung! Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass Sie nicht die gleichen Krankheiten bekommen können wie Ihr Haustier oder tierischer Freizeitpartner. Die am weitesten verbreiteten Krankheiten befallen Menschen und Tiere gleichermaßen, sind teilweise Zoonosen. Das sind von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten.

Seit 2013 wissen wir aus vielen Erfahrungswerten, dass es einen bisher nicht beachteten äußerst wichtigen Beschleunigungsfaktor für den Ausbruch und das Nicht-in-den-Griff-bekommen von Erregern wie Borrelien, Bornaviren und Herpesviren gibt: Elektrosmog, Mobilfunk, geoaktive Reizzonen sind massive Therapieblockaden!
- Die gute Nachricht ist, es gibt effektive neue Schutzmaßnahmen dagegen - siehe www.esmog-geopathie.de

Inzwischen kristallisieren sich in den Erfahrungsberichten immer mehr zur folgenden Erkenntnis: Chronisch Kranke, egal ob Tier oder Mensch, sind in erster Linie vergiftet! Insbesondere stellen sich oftmals massive Schwermetallbelastungen aller Art, zu viele Impfungen, Medikamentenschäden und zu hohe Nervengiftschäden aus Wurmkuren als Mitverursacher heraus. Seit Anfang 2015 wissen wir durch eine Studie, dass ein großer Teil der Pferde mit Glyphosat vergiftet ist. der Alles muss man im Zusammenhang setzen mit den hier behandelten Erkrankungen. Dazu sind weitere wichtige Faktoren negativer Stress und Ernährungsfehler.

Auf dieser Page behandelte Zoonosen sind:

1. Das Bornavirus, ein Nervenerreger im Gehirn, Infektionserreger der sogenannten Borna'schen Krankheit (englisch: Borna disease; Borna disease virus = BDV)

März 2016: Es gibt eine neue Page für Bornaviren, siehe http://www.bornavirusinfektion.de/bornavirus-tier/

Befallen werden von diesem Virus sowohl Menschen als auch Tiere, bei letzteren vor allem Pferde und Schafe, aber auch Katzen, Kaninchen, Ratten, Mäuse, sogar Strauße und Papageien sowie Wellensittiche, Zootiere und hier insbesondere die katzenartigen, seltener Rinder. Symptome sind hier vielfältige Nervenstörungen, Entzündungen im Gehirn und ZNS, unnormale Verhaltensstörungen, Depression / Absonderung wie auch große Aggressivität. Es können sich aber vor allem auch nur starke und immer wiederkehrende Koliken zeigen!

2. Die Borreliose und ihre Mischfunktionen

die mit einem gestörten, geschwächten Immunsystems einhergehen. Aufgrunddessen sind viele Erreger beteiligt, sodass wir es hier in der Regel mit einer Multi-Systemerkrankung zu tun haben. Ebenfalls zu bedenken ist, dass es zur Borreliose keiner Zecke bedarf, sondern dass über 50% der Betroffenen wahrscheinlich durch andere Insekten ( Pferdebremsen, Flöhe, Spinnen, Mücken, etc.) infiziert wurden. Die Pferde sind gleichermaßen betroffen wie der Mensch, ebenfalls Hunde und Wild.

3. Herpesviren befallen ebenfalls Menschen und Tiere, haben hier aber unterschiedliche Stämme, agieren aber miteinander

Auf dieser Page werden die equinen Herpesviren EHV 1-5 behandelt. EHV 2 + 5 beim Pferd und EBV bei den Menschen gehören zusammen in die gleiche Gruppe apathogene Gammaherpesvirinae. Das EBV ist Ursache für eine Immunsuppression, das EHV2 steht ebenfalls dafür in Verdacht. Ob beide zusammen agieren, ist noch unerforscht, bis jetzt hat es noch keiner untersucht, Erfahrungsberichte von Betroffenen im Forum sprechen allerdings dafür.

4. Botulismus

der Vollständigkeit halber gehören diese Bakterien dazu, wenn es um nervenschädigende Krankheiten, Erreger und Symptome auch beim Tier geht. Verdorbene Heulage und schmutzige Wassertröge sind die Hauptgefahrenpunkte.

5. Headshaking bei Pferden - hier trifft alles zusammen zu einem gefährlichen Mix, der das Giftfass im Organismus zum Überlaufen bringt und das Immunsystem kippen lässt.

Headshaking kann viele Ursachen haben, an sich ist es zuallererst mal eine Überreizung / Entzündung / Schädigung der Nerven, oft des Trigenimusnerves. Aufgrund der Erfahrungen in 2010 mit dem neuen bioenergetischen Verfahren Bioresonanz und neuerdings Radionik zeigte sich, dass zu den drei bisher bekannten und hier aufgeführten Nervenerregern auch das FSME-Virus mit zu den ursächlichen Belastungen im Hirn und ZNS gezählt werden muss. Desweiteren zeigten die getesteten Pferde in hohem Maße vielfältige Schwermetallbelastungen an, insbesondere auch Aluminium (Impfungen)! Das scheint nach neueren Erfahrungswerten der Hauptfaktor zu sein.

6. CFS - das Chronic Fatique Syndrom gibt es auch bei Tieren

CFS ist ein Überbegriff wie beispielsweise Rheuma. Es gibt daher sehr viele verschiedene Symptome, die nicht auf eine Wellenlänge zu bekommen sind. In der Regel treffen sich unter diesem Begriff alle anderen hier behandelten Infektionen plus Umwelt- und Stoffwechselbelastungen zusammen. Mikrokokken, insbesondere Staphylokokken werden immer öfters dabei gefunden.

Wichtig! Hier gibt es keine Behandlungsvorschläge und keine Vorschläge zur Medikation - dafür sind ausschließlich Ihre Ärzte, Tierärzte oder andere Therapeuten zuständig!

Sie finden auf dieser Page weitreichende Informationen zur Erkennung, Diagnose, zu Tests und neuen Forschungsergebnissen und Studien sowie zur Vorbeugung und Immunstärkung bei den obengenannten Infektionen. Hochqualifizierte Wissenschaftler und Tierärzte - und vor allem die Erfahrungswerte tausender Betroffenen human und veterinär tragen mit Ihrem Wissen zu dem Informationsstand dieser Page bei.

Bitte nehmen Sie aber zur Kenntnis, dass weder die Betreiberin dieser Page noch andere Forumsteilnehmer Ihnen Behandlungsvorschläge machen können, da wir alle nur selbst Betroffene sind. Die gesammelten Erfahrungswerte ersetzen keinen TA oder HP / THP, auch und gerade nicht bei der Homöopathie, die nie allein in laienhafter Eigenregie nachgemacht werden sollte! Die Behandlung sollte daher immer den Tierärzten und anderen ausgebildeten Therapeuten überlassen werden!

Eine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf der Webseite veröffentlichten Informationen und Verweise kann nicht übernommen werden. Jedwede Haftung für Schäden, die durch Nutzung des Angebots auf der Webseite entstehen, sind ausgeschlossen.

Im Falle von wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Verstößen fordere ich Sie auf, mich umgehend zu kontaktieren. Sollte ein berechtigtes Interesse an einer Änderung bestehen, werde ich die Änderung innerhalb einer angemessenen Frist vornehmen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme werde ich im Sinne einer Schadensminderungspflicht zurückweisen!

 

Diese Seite verwendet Cookies für die Statistik: Bitte beachten Sie dazu die Seite Datenschutzerklärung, um zu erfahren, wie Sie das verhindern können, wenn Sie das möchten.

 

Über uns | Datenschutz | Impressum | © 2007 C. Schmedt